zurück zum Content


 
 
„Forschung ist die Umwandlung von Geld in Wissen, Innovation ist die Umwandlung von Wissen in Geld.“ (Dr. Hauke Fürstenwerth)

Das HC3 (Health Care Competence Center) unterhält eine Kooperation mit der European Health Care Foundation (EUHCF) in Zürich – einer der größten Stiftungen mit dem Schwerpunkt Versorgungsforschung für chronisch kranke Menschen.

Im Rahmen dieser Kooperation haben wir in den letzten zehn Jahren die Ergebnisse einer richtungsweisenden Versorgungsforschung Europas in unsere strategische Arbeit integreieren können. Die Inhalte der Konzepte der EUHCF berühren alle relevanten Aspekte der Versorgung chronisch kranker Menschen, wie z.B. Kommunikation, Compliance und Disease Management und Prävention sowie das Kosten- und Gesundheitsverhalten.

Ein weiterer Schwerpunkt dieser Kooperation liegt in der Erfassung des Status Quo und der zukünftigen strategischen Ausrichtung der übrigen Player des Gesundheitssystems, wie Gesundheitsindustrie, Ärzte, Apotheker, Krankenkassen, Politik und Medien.

Durch eine intensive Zusammenarbeit der EUHCF und des HC3 mit Vertretern des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission haben wir Zugang zu gesundheitspolitischen Entscheidungsprozessen.

Ein umfassendes Kooperationsnetzwerk zu allen relevanten Multiplikatoren im Gesundheitsmarkt, wie Politik, Ärzte- und Apothekennetze und andere Gesundheitsdienstleister, Gesundheitsindustrie, Patientenorganisationen, Fachgesellschaften und Verbände, erlaubt es uns, Konzepte zu entwickeln, die innerhalb des komplexen Gesundheitsmarktes Bestand haben.